szmmctag

  • Einmal quer durchs Nachrichtenfeld

    Es sieht echt aus im Moment,
    als käme ein neuer Präsident,
    genauer gesagt gar für Polen,
    denn dort will man sich Andrzej Duda ins Amt holen,
    was nur konservativ bedeutet,
    aber was man grade einläutet,
    mit einem extremen Ausguck,
    ist ja in Spanien ein Linksruck,
    denn grad die Kommunalwahl,
    ist als richtig deutliches Signal,
    halt für diese Parlamentswahl,
    quasi Prognosebeweismaterial.

    Traurig ist im News-Angebot,
    die Meldung von John Nash`s Tod,
    weil er wirklich war ein Genie,
    aufm Bereich der Spieltheorie,
    weshalb nun gar wird geweint,
    einfach um: „A Beautiful Mind“,
    und weinen ist ja als Stichwort,
    richtig perfekt für den IS-Sport,
    der neben so Mord und Folter,
    auch echt beinhaltet Gepolter,
    genau in historischen Stätten,
    weshalb man auf Palmyra lieber nicht mehr sollte wetten.

    Man machte dafür weit auf das Tor,
    und nun steht da der Kollaps bevor,
    weil die Ukraine eben einfach leidet,
    unter etwas, um das sie sicher keiner beneidet,
    denn dort wurde eben MKS erkannt,
    uns darunter leidet das ganze Land,
    aber dieses multiple Krisensyndrom,
    ist echt so gefährlich wie Starkstrom,
    wenn man gar den Finger reinsteckt,
    aber, was jetzt woanders erschreckt,
    sind halt die Aussichten auf Krawall,
    denn in Cleveland wird eben überall,
    ja wütend durch die Stadt marschiert,
    und gegen Polizeigewalt demonstriert.

    Aber 49mal richtig auf ein stehendes Auto zu schießen,
    das Blut zweier unbewaffneter Schwarzer zu vergießen,
    und sie eben zu töten, ist scheinbar in der heutigen Zeit,
    tatsächlich ein Aufgabenfeld des Arms der Gerechtigkeit!

  • Freiheitskontrolle und Gerechtigkeitsextravaganz

    Manche Sache verdient Respekt,
    manche ist da so toll wie`n Infekt,
    von manchen wird man regelrecht erschreckt,
    und es gibt noch den „Patriot Act“,
    der nur so verhindern soll Gefahr,
    aber von Beginn an daneben war,
    jedoch hart wurde durchgezogen,
    und ja so sinnvoll war, ungelogen,
    wie ein Arschloch am Ellenbogen,
    denn die NSA ist halt eingezogen,
    in jede Wohnung und jedes Haus,
    und eben das ist der große Graus.

    Man opferte viel für die Sicherheit,
    gleich als erstes auch die Freiheit,
    und, weil man halt alle ausspähte,
    erntete man echt, was man sähte,
    nämlich Misstrauen und gar Hass,
    denn für viele war`s voll das Fass,
    als ja deutlich wurde die Arroganz,
    gar als Gerechtigkeitsextravaganz,
    die von den USA einfach ausging,
    als man mit der globalen Überwachung anfing.

    Man merkte irgendwann, das geht zu weit,
    und war ja tatsächlich für Reformen bereit,
    was erst einmal traf auf tosenden Applaus,
    der erschallte im US-Repräsentantenhaus,
    denn man erkannte: Das Massenausspähen stoppen ist ne gute Tat,
    doch dann ging das echt in den US-Senat,
    und dort sitzt so manch absoluter Dilettant,
    also gab es selbstverständlich Widerstand,
    denn ein echter Vollpfosten steht halt quer,
    und das gefällt Mitch McConnell auch sehr,
    weil er quasi ein Vollpfostengebälk erbaut,
    vor dem es freiheitsliebende Leute ja graut.

    Ein guter Name wäre: „Stoppt den Schnüfflerhaufen“,
    aber man wollte es lieber „USA-Freedom-Act“ taufen,
    doch die Republikaner wollten das Kind nur ersaufen,
    und hoffen heimlich, man wird ihnen jetzt ja abkaufen,
    dass Freiheitskindopfer bringen, ist ne Notwendigkeit,
    denn nur mit Gewalt kontrolliert man echt die Freiheit.

    Das wird „Eternal violence controlled Freedom“ genannt,
    und ist perfekt als Name für die Mission im eignen Land!

  • Irgendwie, irgendwo, irgendwann ganz bestimmt…

    Ja dank perfekter Selektoren,
    wurden nur Böse auserkoren,
    und das beweisen ja Dateien,
    bei deren Anblick man möchte speien,
    denn so 459.000 an der Zahl,
    ist für Suchbegriffslisten fatal,
    weil das einen gar erschreckt,
    und von so etwas wie perfekt,
    ist man ja meilenweit entfernt,
    aber man hat`s nur so gelernt,
    und daher ist der BND da nur,
    die minikleine NSA-Spielfigur.

    Und trotzdem gibt’s jetzt Krach,
    denn, was man echt in Pullach,
    in eben jenem Referat TAG tat,
    das Bürger schützen sollte, ganz adäquat,
    ist einfach echt nur ne Sauerei,
    denn der BND war eben so frei,
    den Bürgerschutz zu ignorieren,
    seine Prioritäten da zu justieren,
    zu sein seines Meisters Knecht,
    denn die NSA hat immer Recht,
    trotz all der großen Aversionen,
    die es gibt, weil die 8 Millionen,
    verwendeten Suchbegriffe – und das ist absolut klar,
    es irgendwie möglich machten zu entdecken Gefahr.

    Zu dem irgendwie noch ein irgendwo und irgendwann hintendran,
    nur damit man sich beim Entdecken von Gefahr sicher sein kann!

  • Unterwegs mit Agent V.

    Der absolute Top-Agent,
    ist nun eben im Moment,
    jemand der mit Bedacht,
    auch Aufnahmen macht,
    ohne, dass es ja auffällt,
    was aber leider nicht jedem gefällt,
    denn nur eine Spionage,
    versetzt alle so in Rage,
    wie es Agent V. halt tut,
    denn es ist nicht so gut,
    ja alles mitzuschneiden,
    deshalb muss er leiden.

    Dann wird heftig gelitten,
    denn Agent V. hat Verhandlungen mitgeschnitten,
    genau jener Eurogruppe,
    die verdirbt diese Suppe,
    in dem sie so reinspuckt,
    was ihn nicht beeindruckt,
    sondern so sehr motiviert,
    dass er nicht dementiert,
    Gespräche aufzunehmen,
    mit den gar unbequemen,
    Finanzministern, weil die,
    echt hatten die Strategie,
    ihm ja nie Geld zu leihen,
    und das konnte Agent V. ihnen nicht verzeihen.

    Agent V. und sein Boss T.,
    haben echt raus den Dreh,
    ihrem Land Freude zu bereiten,
    indem sie es so reinreiten,
    und zwar gar tiefer da rein,
    wo halt eh keiner will sein,
    nämlich in die Güllegrube,
    die so ist die Heimatstube,
    einfach von NSA und Co.,
    denn die machen das genau so.

    Egal, ob Varoufakis oder die NSA-Schnüfflerbande,
    sie alle bereiten ihrem Lande echt richtig Schande!

  • Am Schuldenpokertisch

    Lange wurde ja gezockt,
    die Mitspieler geschockt,
    und echt ganz ungeniert,
    eben auch mal brüskiert,
    denn am Tisch zu sitzen,
    und dabei vor Angst zu schwitzen,
    ist halt nicht wirklich gut,
    also agiert man mit Mut,
    und blufft nun auch mal,
    denn es wäre echt fatal,
    ja Schwäche zu zeigen,
    oder sogar auszusteigen.

    Die gute Schuldenpokerrunde,
    besteht allerdings, zur Stunde,
    da aus ja verhärteten Parteien,
    die sich halt fast nix verzeihen,
    weil sich ja jeder fühlt als Chef,
    egal, ob jetzt vielleicht der IWF,
    oder andere so Troikakollegen,
    jeder will genau das auf den Tisch legen,
    was den andren so erschreckt,
    dass man auch kriegt Respekt,
    und das Ding da auch gewinnt,
    wo einem die Zeit so weg rinnt.

    Für wen ist da nun bald Schluss?
    Wer ist der, der aufstehen muss,
    um den Schuldenpokertisch zu verlassen,
    und da nicht alles zu verprassen?
    So gesehen ja natürlich niemand,
    denn das gute, alte Griechenland,
    hat eben leider, welch ein Grauen,
    nichts mehr zum aufn Kopf hauen,
    und n Bluff fliegt auf, ganz gewiss,
    aber der so gerissene Varoufakis,
    sagt eine Auszahlung steht bevor,
    und hofft, das wir ja kein Eigentor.

    Aber vielleicht kann er bald gar Heldengeschichten,
    vom großen Sieg am Schuldenpokertisch berichten!

  • Der Franz Beckenbauer unter den Geheimdiensten

    Es dämmert langsam und wird klar,
    dass einer eben lang der Chef war,
    weil er ja die meisten Daten besitzt,
    und zusätzlich ist da gar so gewitzt,
    dass er ja nur im Hintergrund blieb,
    während man über andere schrieb,
    obwohl eigentlich nur er ist „Da real shit“,
    und alle andren da nur machen mit,
    wo die NSA sich aufn BND verlässt,
    denn sie weiß viel aber er den Rest.

    Der BND steht gerade in der Kritik,
    also hat man nen raffinierten Trick,
    um selbige echt nicht auszubaden,
    weshalb man einfach nimmt Osama Bin Laden,
    als richtige Inkarnation des Bösen,
    und sagt nun: Davon echt erlösen,
    konnte man uns wegen dem BND!
    Also gibt’s ein Hoch und Ole, Ole,
    da der BND kannte das Versteck,
    und das dient grad einem Zweck.

    Weil nun der Moment so gut passt,
    hat man Bin Laden da nur gefasst,
    wegen einem tollen BND-Agenten,
    weil da in solch heißen Momenten,
    unbedingt ne Abkühlung her muss,
    und daher ist es grade ein Genuss,
    über Medien wie die BamS zu verfügen,
    um ja fröhlich zu verbreiten Lügen,
    denn dann ist der BND ja ein Held,
    und zwar gar für die gesamte Welt.

    So ein Held kann nichts falsch machen,
    weil ja ganz egal, was für fiese Sachen,
    er früher verbockte und heute verbockt,
    davon ist halt wirklich keiner geschockt,
    denn wer für das Finden von Bin Laden verantwortlich war,
    ist einfach ein Geheimdienst-Superstar,
    und das eben auch gar für die Ewigkeit,
    denn da gibt’s überhaupt keinen Streit,
    halt trotz illegaler Spionage auf Dauer,
    ist man so unantastbar wie Franz Beckenbauer.

    Denn dann werden alle Fehltritte gleich verziehen,
    und bald nutzt gar die Politik dieselben Strategien!

  • Von Massenbegeisterung, Brainfuck und geistiger Armut

    Eine vorbildliche Gerechtigkeit,
    zeigt sich bei der Ungleichheit,
    die sich da ergibt ausm Status,
    wo dann groß ist der Verdruss,
    weil man ne Sendung abbricht,
    über die die halbe Welt spricht,
    denn schöne junge Frauen mit langen Beinen,
    die halt alle Nase lang weinen,
    können nur VIPs sicher sehen,
    der Rest darf ruhig draufgehen.

    Gut okay, das war übertrieben,
    aber was ja lief bei Pro Sieben,
    also nicht grad übern Laufsteg,
    sondern bei der Evakuierung, war wirklich der direkte Weg,
    den Zuschauern nur zu sagen,
    sollte uns wer in die Luft jagen,
    müsst ihr das leider ausbaden,
    quasi ja als Kollateralschaden,
    und n Opfer für die Schönheit,
    ist doch wirklich ne Kleinigkeit.

    Man fragt sich wer denn droht,
    mit Bomben zu verbreiten Not,
    bei einer Show, die sowieso nicht zu retten ist,
    um nicht zu sagen echter Mist,
    der aber vielen Leuten gefällt?
    Ging es da vielleicht um Geld?
    Hatten Extremisten freie Bahn,
    gegen den Magerwahn-Satan?
    oder konnte jemand den Brainfuck nicht mehr ertragen,
    und wollt es einfach so sagen?

    Ganz egal, wer verantwortlich war,
    so etwas ist halt nicht hinnehmbar,
    denn wer derartig Angst verbreitet,
    wo Heidi Klum arbeitet und manches Mädel übern Laufsteg schreitet,
    gibt ab ein Zeugnis geistiger Armut,
    und sollte vielleicht in so ein Institut,
    wo echt neidisch, frustrierten Leute,
    nur warten auf ihre wehrlose Beute.

    Die Show heißt dann: „Envious frustrated people“ und ist,
    dann gar der absolut neueste Massenbegeisterungs-Mist!

  • Von Hirnfürzen, Datenklaukot und Prada bei der Intifada

    Von der EU-Kommission kommt ein Vorschlag,
    bei dem man sich gerade ernsthaft fragen mag,
    ob man denn aus Erfahrung eben nichts lernte,
    sich von sinnvollem Handeln sogleich entfernte,
    und daher wieder griff ins große Waffenarsenal,
    denn plötzlich erscheint es ja krankhaft optimal,
    nun mit Waffen Jagd auf Schleuser zu machen,
    und wäre es nicht so dumm, könnt man lachen,
    denn statt Ursachen zu bekämpfen im Moment,
    dämpft man auf Quadratmillimetern Probleme von einem ganzen Kontinent.

    Denn, was man grad zu tun erwägt,
    indem man den Schleuserhydrakopf abschlägt,
    ist im Prinzip auch so völlig hirnfrei,
    weil da nachwachsen werden zwei,
    also natürlich Hydraköpfe - und die,
    zeigen ja die Blödheit der Strategie,
    die man ja auch woanders erkannte,
    da man sich dort in etwas verrannte,
    das ja laut US-Repräsentantenhaus,
    eigentlich auch ist ein wahrer Graus.

    Die NSA-Blödheit war lange enorm,
    weswegen ne Geheimdienstreform,
    die uns echt von Schnüffelei befreit,
    beschlossen wurde mit einer Abgeordnetenmehrheit,
    also zumindest eben in der Theorie,
    weil wir wissen, aufhören wird’s nie,
    weshalb ich die NSA echt verspotte,
    wie halt die gemeinsame EU-Flotte,
    denn sei`s auch die größte Armada,
    eher trägt man bei der nächsten Intifada Prada,
    als dass man die Schleuser loswird,
    aber manch einer ist geistig verwirrt.

    Als Zusammenfassung, ganz kurz:
    Frederica Mogherini ließ grade einen Hirnfurz,
    der verbreitet nen fiesen Gestank,
    an ne andre Stelle geht ein Dank,
    eben für das symbolische Verbot,
    von all diesem Privatdatenklaukot,
    weswegen es auch weniger stinkt,
    obwohl wir ja wohl werden gelinkt,
    und so manch ein Flüchtling weiterhin ertrinkt.

  • Der Traum und die Gefahr

    Flüchtlinge haben`s oft schwer,
    egal, ob da auf dem Mittelmeer,
    oder halt sonst wo auf der Welt,
    denn sie haben nur wenig Geld,
    aber dafür ja sehr viele Träume,
    über die sagenumwobenen Wirtschaftsräume,
    in denen es auch allen gut geht,
    und wo man toleriert das Gebet,
    tatsächlich einer jeden Religion,
    weswegen erfolgt die Migration.

    Nun hat der afrikanische Raum,
    meist den europäischen Traum,
    weil diese Armut in ihrem Land,
    die Leute völlig bringt um den Verstand,
    weshalb so eine Flucht im Boot,
    echt erscheint als Top-Angebot,
    obwohl das aber auch bedeutet,
    dass n Schleuser alle ausbeutet,
    und aus der Not ja schlägt Profit,
    weshalb das da so oft geschieht.

    Aber ne muslimische Minderheit,
    die halt in Scharen flieht, zurzeit,
    vor buddhistischen Extremisten,
    erscheint neu auf unsren Listen,
    oder gar als dummes Gewäsch,
    doch grade fliehen aus Burma und Bangladesh,
    die Rohingya gerade deswegen,
    und hoffen auf den tollen Segen,
    der sie bald erwartet in Thailand,
    oder eben in Malaysia, falls das auf der Fluchtzielliste stand.

    Aber eines scheint auf unserer Welt überall wirklich nur absolut klar,
    für den Traum eines bessren Lebens begeben sich Leute in Gefahr!

  • Von großen Zockern und kleinen Fischen

    Was da liegt reicht nicht aus,
    womit ja, zum großen Graus,
    jemand gar vom Tisch muss,
    dann ist mit Zocken Schluss,
    denn wer echt nicht mitzieht,
    weiß zumeist was geschieht,
    da Zockerregeln ja besagen,
    beim Schuldenzahlversagen,
    dass man, in der Pleite, lieber sollte schnell aufstehen,
    sonst folgt ja Halsumdrehen.

    Weil die EU: „Zahlen“ schreit,
    bleibt jetzt fast gar keine Zeit,
    da Unmut anfängt zu kochen,
    weil eben schon seit Wochen,
    gar die Zockerzahlungsmoral,
    gelinde gesagt ist suboptimal,
    obwohl der Zocker ackert, um was zu legen auf den Tisch,
    jagt er halt den kleinen Fisch,
    und lässt die Großen gar frei,
    daher gibt es auch Geschrei.

    „Wir haben`s doch so schwer“,
    sagt er und zeigt diese ausgenommenen kleinen Fische her,
    die gar nicht sind zu beneiden,
    weil echt nur sie auszuweiden,
    eben die geniale Strategie war,
    die auch beinhaltet die Gefahr,
    dass man nur vom Tisch muss,
    dafür zuhause erntet Verdruss,
    und so auf allen Seiten verliert,
    was jeden Zocker nur frustriert.

    Grad wurde ein Gericht aufgefahren,
    aber wer`s kochte, liegt im Unklaren,
    denn 750 Millionen ist n satter Fang,
    der begleitet wird von einem üblen Missklang,
    weil, die Gekochten merken gar bald,
    dass man halt verwendete ihr Gehalt,
    ja einfach als raffinierte spezial Zutat,
    denn, wer noch arbeitet für den Staat,
    ist auf jeden Fall ja grade im Moment,
    n gutes Geldbeschaffungsinstrument.

    Aber das Leben ist nun mal leider gemein,
    sind die Zocker groß und die Fische klein!

E-Mail-Abonnement

Hier kannst Du für neue Einträge dieses Blogs eine E-Mail erhalten.

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.